Daimler ruft die C-Klasse zurück

Daimler muss von der neuen Mercedes C-Klasse mindestens 39.000 Fahrzeuge zurückrufen. Grund sei ein möglicherweise ausgebliebener Montageschritt, der die Lenkung beeinflussen könne, sagte ein Daimler-Sprecher und bestätigte Medienberichte. Es handelt sich bei dem Rückruf um die neue Generation der C-Klasse. Allein in Deutschland wurden 28.500 Fahrzeuge zurückrufen, in den USA sind weitere 10.500 Wagen betroffen.

Möglicherweise sei die sogenannte Lenkungskupplung bei der Montage nicht verriegelt worden, sagte der Sprecher. Man wisse von keinen Unfällen oder Verletzungen durch die möglichen Defekte. Eine Gesamtzahl der zurückgerufenen Autos nannte der Sprecher nicht.

(Quelle: KFZ-Betrieb, „C-Klasse Rückruf„)

Schreibe einen Kommentar