Daimler siegt im Kalten Krieg mit Frankreich: Endgültige Endscheidung im Kältemittelstreit


Im August 2013 hatte das Oberste französische Verwaltungsgericht Daimler bereits im Rechtsstreit mit Frankreich wegen der Weiternutzung des nicht von der EU zugelassenen Kältemittels in den Klimaanlagen per einstweiliger Entscheidung Recht gegeben.
2014_19_klima_1Der Stuttgarter Autobauer war vor Gericht gezogen, weil die französische Regierung im Juni letzten Jahres einen Zulassungsstopp für Mercedes-Fahrzeuge, die mit dem alten Kältemittel R134a befüllt waren, verhängt hatte. Seitdem konnten 4500 Fahrzeuge der A-, B-, SL- oder CLA-Klasse nicht an ihre französischen Kunden ausgeliefert werden. Jetzt hat das oberste französische Verwaltungsgericht das Urteil bestätigt. Damit steht endgültig fest: Die Mercedes-Benz Autos dürfen verkauft und müssen auch in Frankreich zugelassen werden.

Sicher wird diese Entscheidung bei den Herstellern der neuen, brennbaren Kühlpampe, DuPont/Honeywell in den USA auf Unverständnis stoßen – welch Wunder….
(Quelle: Mercedes-Fans.de/Handelsblatt. „Kalter Krieg„, Bild: Daimler AG)

Schreibe einen Kommentar