Dreistellige Produktionsanzahl des G63 AMG 6×6 erreicht

Rund 455.000 Euro muss man für einen G 63 AMG 6×6 auf den Tisch legen, um ein mehr als außergewöhnliches Fahrzeug mit 3 Achsen zu bekommen: der G 63 AMG 6×6 hat im Gegensatz zum normalen G63 AMG eine Achse mehr – und liegt auch erheblich höher. Eine rund 70 cm höhere Fahrerkabine sorgt für Überblick, aber auch für eine zusätzliche Bodenfreiheit für die Portalachsen mit Portalgetriebe. Angetrieben wird das 5.58 Meter lange und 2,30 Meter breite Fahrzeug (3.850kg Gewicht) mittels 544 PS V8 Motorisierung und 37 Zoll Stollenreifen.

Der  bisher teuerste Mercedes aller Zeiten: Der G 63 AMG 6x6
Der bisher teuerste Mercedes aller Zeiten: Der G 63 AMG 6×6

Tobias Moers, AMG-Chef, äußerte sich gegenüber MBpassion gegenüber nun erstmals über die Produktionszahlen des Sondermodells: “Wir sprechen hier über eine dreistellige Produktionsanzahl des 6×6 Modells, also mindestens 100 Einheiten.” Nebenbei merkte er an,: “Alle ausgelieferten Modelle für die Niederlande und Holland gehören dabei nur einer Person!”. Das Modell ist aktuell noch bestellbar, über ein Produktionsende machte Moers hingegen, auch auf Rückfrage keinerlei Angaben.

Man kann also mal ausrechnen, was AMG alleine mit dem teuersten Mercedes in der bisherigen Geschichte an Umsatz dreht…. 455.000 x 100 = 45.500.000, also 45,5 Millionen EUR.

(Quelle: MBpassion.de, „G 63 AMG 6×6“ Bild: Daimler AG)

Schreibe einen Kommentar