Großer Preis von Österreich 2014 – Rennen

Für die roten Bullen war das Heimspiel auf dem „Red Bull Ring“ in Spielberg/Österreich am vergangenen Wochenende keine erfreuliche Angelegenheit. Daniel Ricciardo wurde achter, Sebastian Vettel musste den Brausetransporter während des Rennens in der Box abstellen.

Schade, denn die Kulisse und die Stimmung der Fans hätte sicherlich ein spannendes Duell „Blau gegen Silber“ verdient gehabt – Respekt vor dem, was dort auf die Beine gestellt wurde!

Nico Rosberg und Lewis Hamilton erzielten also beim Großen Preis von Österreich einen hart umkämpften Doppelsieg.

2014_26_f1_1Nico Rosberg hatte auch dieses Mal die Nase vorne und konnte seien WM-Führung damit auf 29 Punkte ausbauen – er kann also einmal ausfallen und Hamilton gewinnen, ohne dass sich an der Reihenfolge etwas ändert. Das ist für Rosberg sicherlich beruhigend, denn bisher musste er sein Auto in dieser Saison noch nicht abstellen – sein Team-Kollege dagegen schon zwei Mal.

Für Toto Wolff war es sicherlich auch ein besonderes Wochenende: Ein Vierfach-Sieg für Wolffs, gewissermaßen. Denn als Motorsportchef von Mercedes AMG konnte er seinen Fahrern zu Platz 1 und 2 gratulieren, als Anteilseigner von Williams seinen Fahrern Valtteri Bottas und Felipe Massa zu den Plätzen 3 und 4.

Lewis Hamilton, der nach eigenem Bekunden den besten Start seiner Karriere hingelegt hatte, freut sich nun also auf sein Heimrennen in Silverstone. Hier will er „alles geben, um zu gewinnen.“

Ob Nico Rosberg das zulässt?

(Quelle und Bild: Daimler AG, „GP Österreich„)

Schreibe einen Kommentar