Mercedes-AMG und Cigarette Racing: Exklusives Power-Boot mit stärkstem Twin-Motor

Heute gibt es mal wieder etwas für diejenigen unter uns, die nicht nur einmal 6 Richtige im Lotto hatten, die eine eigene Ölquelle besitzen oder die einfach alles richtig gemacht haben im Leben.
Bei der diesjährigen Miami International Boat Show präsentieren Cigarette Racing und Mercedes-AMG das jüngste Modell ihrer langjährigen Kooperation: das Cigarette Racing 50 Marauder GT S Concept – die maritime Übersetzung des neuen Sportwagens Mercedes-AMG GT S, der ebenfalls in Miami zu sehen ist. Das Hochleistungsboot mit dem stärksten Serien-Twin-Motor innerhalb des Cigarette Portfolios ist von dem charakteristischen Design und der reinrassigen Motorsporttechnologie des Mercedes-AMG GT S inspiriert. Lackiert in der Exklusivfarbe AMG Solarbeam mit matt-schwarzen Akzenten verweist das Konzeptboot unmissverständlich auf den dynamischen Charakter des Sportwagens aus Affalterbach.

Sehen nicht nur schnell aus: Der AMG GT und das Cigarette 50 Marauder (Bild: Daimler AG)
Sehen nicht nur schnell aus: Der AMG GT und das Cigarette 50 Marauder (Bild: Daimler AG)

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Cigarette Racing die markentypische Driving Performance auch aufs Wasser zu übertragen“, sagt Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.

Skip Braver, Präsident und CEO von Cigarette Racing, ergänzt: „Wir sind begeistert, auch in diesem Jahr wieder mit der High-Performance-Marke von Mercedes-Benz zusammenzuarbeiten, um unser bislang schnellstes Powerboot zu entwickeln. Mit den beiden neuen von AMG inspirierten Mercury Rennmotoren verkörpert das 50 Marauder GT S Concept unser Markenversprechen von Innovation und Handwerkskunst.“

Die Kooperation von Mercedes-AMG und Cigarette Racing besteht seit 2007 und ist primär in gemeinsamen Kunden- und Marketingaktivitäten begründet. Ob an Land oder auf dem Wasser – Performance ist das Element, das Mercedes-AMG und Cigarette Racing verbindet. Die 38 bis 55 Fuß (11,6 x 16,87 Meter) langen Powerboote des amerikanischen Spezialisten zählen wie die Performance-Fahrzeuge von Mercedes-AMG zu den schnellsten und zugleich exklusivsten Boliden der Welt. Sie bieten maßgeschneiderte und von Hand gefertigte Qualität für Enthusiasten, getestet unter extremen Bedingungen. Auch in ihrer DNA sind Mercedes-AMG und Cigarette Racing seelenverwandt. Beide Unternehmen haben ihre Wurzeln im Rennsport und leben diese Leidenschaft mit größter Konsequenz.

Angetrieben von neu entwickelten Mercury Rennmotoren

Kräftiges Herz im Cigarette 50 Marauder (Bild: Daimler AG)
Kräftiges Herz im Cigarette 50 Marauder (Bild: Daimler AG)

Das Cigarette Racing 50 Marauder GT S Concept wird von zwei Mercury Rennmotoren angetrieben. Der Motorraum ist in AMG Solarbeam lackiert. Durch intelligente Leichtbauweise konnten rund 450 Kilogramm Gewicht gegenüber dem Standard-Homologationsgewicht eingespart werden. Das 50 Fuß (ca. 15 Meter) lange und acht Fuß (ca. 2,40 Meter) breite Powerboot erreicht damit eine geschätzte Spitzengeschwindigkeit von mehr als 217 km/h.

Design, Ausstattung und Cockpit mit AMG-typischen Elementen

Das Design und die Ausstattung spiegeln den dynamischen Charakter des Cigarette Racing 50 Marauder GT S Concept wider. Das Exterieur glänzt mit einem schwarzen Rumpf und AMG Logo in AMG Solarbeam mit matt-schwarzen Akzenten. Im handgefertigten Innenraum dominiert die Farbkombination schwarz und AMG Solarbeam mit schwarzen Alcantara-Akzenten. Das Design orientiert sich am klassischen Cigarette Racing Cockpit.

Der AMG für die Fahrt zum Hafen und für's Wasser (Bild: Daimler AG)
Der AMG für die Fahrt zum Hafen und für’s Wasser (Bild: Daimler AG)

Der Preis dieses einzigartigen Cigarette Racing Boots liegt bei 1,2 Millionen US‑Dollar. Den AMG GT muss man extra dazu ordern.
(Quelle: Daimler AG, „Mercedes AMG und Cigarette Racing 2015„)

Schreibe einen Kommentar