Mit der Familie mal schnell wohin fahren – BRABUS 850 6.0 Biturbo

Alle Acht-ung: Der BRABUS 850 6.0 Biturbo auf Basis des aktuellen Mercedes E 63 setzt auf acht statt zwölf Zylinder. Um aus dem Biturbo-Motor des E 63 das Maximum herauszuholen, entwickelten die BRABUS Motoreningenieure eine Hubraumerweiterung von serienmäßigen 5.461 ccm auf 5.912 ccm. Eine aus dem Vollen gefräste und feingewuchtete Kurbelwelle mit 96 statt 90,5 Millimeter Hub, Schmiedekolben, aus dem Vollen gefrästen Spezialpleuel sowie ein modifiziertes Aufladesystem nebst Sportabgasanlage mit Klappensteuerung gehören ebenfalls zum starken Motorumbau.

2014_20_e63_1 850 PS leistet der BRABUS 850 6.0 Biturbo. Das max. Drehmoment ist auf f 1.150 Nm begrenzt. In 3,7 Sekunden sprintet der BRABUS-Sportwagen (mit Heckantrieb) von 0-100 km/h. auf Tempo 100. Ist die 4MATIC an Bord dauert der Sprint nur 3,1 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt je nach Bereifung, Übersetzung und Programmierung der BRABUS Vmax-Unit zwischen 300 und über 350 km/h.2014_20_e63_2

Der BRABUS 850 6.0 Biturbo, der auch als T-Modell angeboten wird, ist – wie auf den Bildern ersichtlich – auch mit den typischen BRABUS Aerodynamik-Komponenten und BRABUS Monoblock Rädern erhältlich.

(Quelle und Bilder: Mercedes-Fans.de, „Brabus 850„)

Schreibe einen Kommentar