Das neue S 65 AMG Coupé: Das obere Ende der Mercedes-Produktpalette

Das S 65 AMG Coupé ist das neue Zwölfzylinder-Topmodell der S-Klasse Coupé-Modellreihe. Der AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor mit 463 kW (630 PS) Leistung und 1000 Newtonmetern Drehmoment ist ebenso besonders wie das AMG Sportfahrwerk auf Basis MAGIC BODY CONTROL mit Kurvenneigefunktion und ROAD SURFACE SCAN.

Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH, ist voll des Lobes: „Es gibt AMG Fans, für die ist unser V12-Biturbomotor das Maß aller Dinge. Für diesen Kundenkreis haben wir mit dem neuen S 65 AMG Coupé ein einzigartiges Automobil entwickelt. Ob Fahrdynamik, Komfort oder Ausstattung – unser neues Zwölfzylinder-Coupé übertrifft selbst die höchsten Erwartungen.“

2014_30_s65_1Einzigartiges Angebot und lange V12-Tradition von Mercedes-AMG

Coupé, Limousine, Roadster und Offroader: Nach dem S 65 AMG, dem SL 65 AMG und dem G 65 AMG ist das neue S 65 AMG Coupé das vierte AMG High-Performance-Automobil mit V12-Triebwerk. Kein anderer Automobilhersteller weltweit bietet ein solch breites Portfolio an Zwölfzylinder-Fahrzeugen wie Mercedes-AMG. Bereits 2003 hat die Performance-Marke von Mercedes-Benz mit dem CL 65 AMG der Baureihe C 215 ein Coupé mit leistungsstarkem V12-Biturbomotor präsentiert. Der Nachfolger CL 65 AMG (Baureihe C 216) wurde von 2007 bis 2014 angeboten und war das direkte Vorgängermodell des neuen S 65 AMG Coupé.

Die wichtigsten Daten im Überblick:

  S 65 AMG Coupé
Hubraum 5980 cm3
Leistung 463 kW (630 PS)
bei 4800-5400/min
Max. Drehmoment 1000 Nm

bei 2300-4300/min

Kraftstoffverbrauch NEFZ gesamt 11,9 l/100 km
CO2-Emission 279 g/km
Effizienzklasse G
Beschleunigung 0-100 km/h 4,1 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h*

* elektronisch begrenzt

Nach wie vor gelten Zwölfzylinder-Triebwerke als Krönung im Motorenbau. Unter Kennern ist speziell der AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor ein herausragendes Exemplar dieser Gattung. Wer die Motorhaube des S 65 AMG Coupé öffnet, erhält bereits auf den ersten Blick einen Eindruck weshalb: Die exklusive Carbon/Aluminium-Motorabdeckung ist ein Synonym für die außergewöhnlichen Stärken des V12-Motors, der in Affalterbach nach der Philosophie „one man, one engine“ aufgebaut wird. Die AMG Motorplakette mit der Unterschrift des Motorenmonteurs ist nicht nur ein AMG-typisches Merkmal höchster Präzision und Fertigungsqualität, sondern auch der eindeutige Hinweis auf die unvergleichliche „DNA“ der Performance-Marke von Mercedes‑Benz.

Faszinierende Fortbewegung und souveräne Fahrleistungen

Der AMG V12 bietet eine Höchstleistung von 463 kW (630 PS) und ein maximales Drehmoment von 1000 Newtonmetern – das Resultat sind souveräne Fahrleistungswerte: Von null auf 100 km/h beschleunigt das S 65 AMG Coupé in 4,1 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch begrenzt). Auch sonst ist der AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor Garant für faszinierende Fortbewegung: Stilvoller Antriebskomfort, enormes Durchzugsvermögen und mühelose Kraftentfaltung in allen Geschwindigkeitsbereichen paaren sich mit kultiviertem Motorlauf und dem markanten, AMG-typischen V12-Sound.

Die technischen Highlights des AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotors:

  • Biturboaufladung
  • Aluminium-Kurbelgehäuse
  • Geschmiedete Kurbelwelle aus hochwertigem Legierungsstahl

2014_30_s65_12

AMG Sportfahrwerk mit Kurvenneigefunktion

Für ein unvergleichliches Fahrgefühl sorgt das AMG Sportfahrwerk auf Basis MAGIC BODY CONTROL. Einzigartig ist die serienmäßige Kombination aus Active Body Control (ABC), ROAD SURFACE SCAN und Kurvenneigefunktion. Damit legt sich das S 65 AMG Coupé ähnlich einem Motorrad- oder Skifahrer in die Kurve. Die auf die Insassen wirkende Querbeschleunigung wird ähnlich der Fahrt in einer Steilkurve reduziert. Speziell auf Landstraßen bietet die Kurvenneige-funktion mehr Fahrspaß und Komfort. Ziel ist nicht das Erreichen höherer Kurvengeschwindigkeiten, sondern ein noch angenehmeres Fahrerlebnis. Die Kurvenneigefunktion lässt sich mit Hilfe des ABC-Schalters als eine von drei Fahrmodi anwählen und ist in einem Geschwindigkeitsbereich von 15 bis 180 km/h aktiv.

Das Fahrzeug neigt sich kontinuierlich in Bruchteilen von Sekunden automatisch in die Kurve – abhängig vom Kurvenradius und der gefahrenen Geschwindigkeit. Kurven erkennt das innovative Fahrwerkssystem mit Hilfe der Stereokamera hinter der Frontscheibe, die bis zu 15 Meter vorausblickend die Krümmung der Straße erfasst, sowie mit einem zusätzlichen Querbeschleunigungssensor. Die Kurvenneigefunktion feiert im S 63 AMG Coupé und S 65 AMG Coupé ihre Premiere.

ROAD SURFACE SCAN kann Bodenwellen im Voraus identifizieren. Diese Technologie erkennt derartige Unebenheiten mithilfe der Stereokamera. MAGIC BODY CONTROL stellt das Fahrwerk schon im Vorfeld auf die Situation ein und kompensiert wirkungsvoll störende Karosseriebewegungen. Auch hier stehen die beiden Fahrwerkmodi „Comfort“ und „Sport“ zur Wahl. Zudem ist das AMG Sportfahrwerk des S 65 AMG Coupé mit einer spezifischen Elastokinematik ausgestattet – der Fahrer profitiert so von mehr Direktheit bei dynamischer Fahrweise.

AMG Sportfahrwerk auf Basis MAGIC BODY CONTROL
AMG Sportfahrwerk auf Basis MAGIC BODY CONTROL

Sport-Parameterlenkung mit variabler Lenkübersetzung

Eine perfekte Ergänzung zur aufwändigen Fahrwerkstechnologie ist die elektromechanische Sport-Parameterlenkung mit variabler Lenkübersetzung: Sie optimiert Fahrzeughandling und Fahrzeugagilität maßgeblich, während die Fahrsicherheit im Hochgeschwindigkeitsbereich erhalten bleibt. Im Fahrwerkmodus „Comfort“ agiert die Sport-Parameterlenkung komfortabel, also mit einer höheren Lenkunterstützung. In der Fahrwerkeinstellung „Sport“ hingegen spürt der Fahrer eine sportlich straff abgestimmte Lenkunterstützung. Von den fest programmierten Kennlinien für die Servounterstützung profitieren die Rückmeldung von der Fahrbahn und die Lenkpräzision.

Polierte Schmiederäder mit voll integrierter Radschraubenabdeckung

Das S 65 AMG Coupé rollt auf Schmiederädern im Vielspeichen-Design der Dimension 8,5 x 20 vorn und 9,5 x 20 hinten, mit Reifen in 255/40 R 20 bzw. 285/35 R 20. Die exklusiven Schmiederäder des V12-Coupés faszinieren durch ihr außergewöhnliches Design und sind eine moderne Interpretation der klassischen Sportwagenfelgen: Jede der 16 Speichen verläuft in einer speziellen Krümmung, dadurch laufen die Lichtkanten bis zur Mitte der Radnabe. Der Effekt: Das Rad wirkt optisch noch größer.

Der unnachahmlich hochwertige Eindruck der keramisch hochglanzpolierten AMG Schmiederäder hat seinen Ursprung im aufwändigen Finishprozess: Nach einem ersten Poliervorgang erfolgt ein manuelles Schleifen der Leichtmetallräder. Zwei Polierstufen mit unterschiedlichem Schleifgranulat sorgen für den gewünschten Tiefenglanz. Nach einem Reinigungsvorgang folgt die Endbehandlung inklusive Versiegelung mit Klarlack.

Serienmäßig verfügen die Schmiederäder über eine hochwertige, schraubbare und voll integrierte Radschraubenabdeckung aus geschmiedetem Aluminium. Ihre Form erinnert an einen Zentralverschluss, eine Reminiszenz an den Motorsport. Der AMG Schriftzug ist als Designelement in die Felge integriert. Als Wunschausstattung sind alternativ drei weitere Schmiederäder im gleichen Format erhältlich – eine Designvariante auch in mattschwarz lackiert mit glanzgedrehtem Felgenhorn.

Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage auf Wunsch

Die AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage ist mit grau lackierten Bremssätteln ausgestattet – rote Sättel sind als Wunschausstattung lieferbar. Optional steht eine Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage zur Wahl. Das um mehr als 20 Prozent reduzierte Gewicht sorgt für geringere ungefederte Massen und steigert Fahrdynamik, Agilität und Fahrkomfort.

Interieur: Ausstattung, Qualität und Ambiente auf höchstem Niveau

Das S 65 AMG Coupé empfängt seine Insassen mit einem unvergleichlich exquisiten Ambiente. Feinste Materialen, höchste Verarbeitungsqualität und die umfangreiche Serienausstattung charakterisieren den Zweitürer. Optisch dominieren die Sportsitze das Interieur: Die Polsterung in designo Leder Exklusiv Nappa AMG mit Sitzgrafik im Rauten-Design verfügt über eine platzierte Perforation: Überall dort, wo Nähte verlaufen, findet sich bewusst keinerlei Perforation im Nappaleder. Das Resultat ist ein außerordentlich sauberer Nahtverlauf und ein einzigartiger Qualitätseindruck.

Exklusiv entwickelte AMG Sportsitze sorgen für optimalen Langstreckenkomfort. Elektrische Verstellung, Memoryfunktion, Sitzheizung sowie -klimatisierung sind serienmäßig. Stärker konturierte Sitzflächen und Rückenlehnen verbessern den Seitenhalt in schnellen Kurven. Hochwertige AMG Plaketten auf allen vier Sitzlehnen sind serienmäßig, ein geprägtes AMG Wappen findet sich auf der vorderen Mittelkonsole.

Eine weitere AMG-typische Spezialität ist das AMG Kombiinstrument: Auf dem 31,2 Zentimeter großen, hochauflösenden TFT-Farbdisplay informieren zwei animierte Rundinstrumente über Motordrehzahl, Fahrzeuggeschwindigkeit und viele weitere Informationen. Im AMG Look präsentieren sich die spezifische Schriftgrafik, die Zeiger in Rot/Silber, der Tacho mit 360-km/h-Skala und der „V12 BITURBO“-Schriftzug im Drehzahlmesser. Beim Öffnen der Fahrertür wird auf dem rechten Display eine AMG Start-up-Anzeige angezeigt, auf dem Kombiinstrument erscheint ein animiertes S 65 AMG Coupé.

Das S 65 AMG Coupé kann ab sofort bestellt werden, die Markteinführung bei den Niederlassungen und Vertriebspartnern von Mercedes-Benz erfolgt Ende September.

S 65 AMG Coupé: 244.009,50 Euro 
Unverbindliche Preisempfehlung für Deutschland, inkl. 19% Mehrwertsteuer
(Quelle und Bilder: Daimler AG, „S 65 AMG Coupé„)

Schreibe einen Kommentar