Väth Motorenbau – „Herzensrestauration“

Der Name VÄTH ist ohne den geringsten Zweifel ein weltweit renommierter Motorenbauer und namentlich Wolfgang VÄTH als Gründer der VÄTH Motorentechnik GmbH ist seit gut einem halben Jahrhundert untrennbar mit Mercedes verbunden. Seine Karriere begann bereits 1961 bei Daimler-Benz in Frankfurt am Main. 1977 erfolgte dann die Umsiedlung in eine ehemalige Spat-Mühle zum heutigen Standort nach Hösbach. Diese Mühle wurde in eine inzwischen sicherlich weltbekannte „Motormanufaktur in Germany“ umfunktioniert, in der klassisch-traditionell Zylinderblöcke, Kurbelwellen und Zylinderköpfe für den Motorenbau überarbeitet werden. Bis heute ist Wolfgang VÄTH auch nach all den Jahren immer noch „im Dienst“.

2014_44_vaeth_8
Längst hat seine Tochter Jasmin Ehret-Väth die Geschäftsleitung der Firma übernommen. Inzwischen boomt auch das Oldtimer-Geschäft für alle Mercedes-Nachkriegsmodelle, denn die unvergleichlichen Klassiker aus den 1950er- und 1960er-Jahren sind inzwischen „in die Jahre gekommen“. Und wie man bei MBSLK nachlesen kann, gibt es auch einige SLK’ler, die ihren SLK in Richtung „H-Kennzeichen“ bringen möchten. Getreu der VÄTH-Devise „Alles, was noch zu erhalten ist, muss auch unbedingt erhalten werden“ wird die besondere Wichtigkeit derjenigen Fahrzeuge bezüglich Originalität und Matching Number unterstrichen, in denen sich noch die Originalmotoren und die Originalgetriebe befinden. Dies gilt ganz besonders bei erhaltenswerten Raritäten und natürlich Traumwagen mit Zustandsnote 1 oder 2, schließlich macht sich jede Art von Austauschmotor oder -getriebe wertmäßig negativ bemerkbar.

In der hauseigenen Zylinder- und Kurbelwellenschleiferei bei VÄTH erfolgen jedenfalls Arbeiten am Motorunterteil bzw. Zylinderkurbelgehäuse: es werden Zylinder gebohrt und gehont, Kolben erneuert sowie Kurbelwellen geschliffen, poliert, mit der eigenen Wuchtmaschine präzise gewuchtet und neu gelagert. Bei der vollständigen Bearbeitung der Zylinderköpfe kommt die Zylinderkopf-Rissprüfungs-Anlage zum Einsatz, Ventilsitze werden ausgefräst und/oder Ventilführungen erneuert.

Bei solch legendären Modellen wie Pagode, W111 Heckflosse, Adenauer, 300 SL und Ponton werden bei VÄTH Motorentechnik detaillierte Überholungen von Automatik- und Schaltgetrieben mit dem unbedingt notwendigen Herzblut durchgeführt. Aber auch ein verhältnismäßig junger SLK wird hier mit Herz und Verstand aufgearbeitet, wie man bei MBSLK nachlesen kann: Restauration SLK 320
2014_44_vaeth_9Ferner auch Überarbeitungen der Hinterachse, auf Wunsch sogar mit Änderungen der Achsübersetzung. Schließlich sind noch Oberflächen-Veredelungen „fürs Auge“ sowie das Glasperlen-Strahlen aller Teile, Verchromen und Gelbverzinken realisierbar.
2014_44_vaeth_4

Nähere Informationen zur sorgfältigen Erhaltung von Mercedes-Klassikern direkt bei

VÄTH Motorentechnik GmbH
www.vaeth.com
Aschaffenburger Str. 75
63768 Hösbach
Tel. 0 60 21 / 45 47 4-0

Schreibe einen Kommentar