Der Mercedes-AMG GT S: die technischen Highlights

MBpassion.de hat die Vorzüge des GT S gegenüber dem GT herausgearbeitet. Der Mercedes-AMG GT S hat einen leistungsgesteigerten AMG 4.0 Liter V8 BiTurbomotor mit 375 kW / 510 PS und 650 Nm Drehmoment (+35 kW/48 PS + 50 Nm gegenüber Mercedes-AMG GT). Ein zusätzliches Fahrprogramm “RACE” und ein elektronisches AMG Hinterachs-Sperrdifferenzal, ein AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk und eine Verbundbremsanlage mit größeren Bremsscheiben sowie eine schaltbare AMG Performance-Abgasanlage mit verstellbaren Abgasklappen sorgen für eine klare technische Unterscheidung zum „normalen“ Modell.
Archivnummer: SSPIP42304

Der Motor ist als Frontmittelmotor hinter der Vorderachse platziert – das Getriebe an der Hinterachse über den Torque Tube in Transaxle-Anordnung verbunden. Die Ausstattung mit einer Trockensumpfschmierung ermöglicht darüber hinaus eine deutliche Absendung des Fahrzeugschwerpunktes und höhere Querbeschleunigungen.
Archivnummer: SSPIP42303

Technische Unterschiede GT zum GT S:

  • leistungsgesteigerter AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit 375 kW (510 PS) und 650 Nm (+ 35 kW (+ 48 PS) und + 50 Nm gegenüber Mercedes-AMG GT)
  • zusätzliches Fahrprogramm „RACE“ abrufbar über den AMG DYNAMIC SELECT Controller für höchstmögliche Sportlichkeit und rennstreckentaugliche Auslegung aller Fahrzeugsysteme
  • elektronisches AMG Hinterachs-Sperrdifferenzial mit variabler Sperrwirkung verbessert gezielt die Traktion und darüber hinaus die Fahrstabilität bei Slalom oder Spurwechsel mit hoher Geschwindigkeit
  • AMG RIDE CONROL Sportfahrwerk ermöglicht es, die Fahrwerkseinstellung in drei Stufen manuell zu verstellen – von komfortabel bis sportlich straff für schnelle Kurvenfahrten
  • AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage mit Durchmesser der Bremsscheiben vorn: 390 mm (+ 30 mm gegenüber Mercedes-AMG GT)
  • AMG Performance Abgasanlage schaltbar mit verstellbaren Abgasklappen für die Einstellung der Klangcharakteristik nach Wunsch – von gemäßigt sonor bis betont sportlich

(Quelle und Text: MBpassion.de, „AMG GT S„, Bilder: Daimler AG)

Schreibe einen Kommentar